Berufswahlorientierung

Berufsorientierung im Berufsreife - Bildungsgang

„Was mache ich nach meinem Realschulabschluss?“, fragen sich die Schülerinnen und Schüler der Rochus-Realschule plus möglichst frühzeitig.

Viele streben unmittelbar nach dem Realschulabschluss eine Berufsausbildung an. Für einen zunehmenden Anteil unserer Absolventinnen und Absolventen ist das Abitur an einem Gymnasium, an einer Integrierten Gesamtschule oder an einem berufsbildenden Gymnasium das gewählte Ziel. Nachdem unsere Schule die Fachoberschule anbietet, ist das Fachabitur ein neues attraktives Ziel, weil es nach der 12. Klasse einen direkten Übergang zur Fachhochschule ermöglicht.

Die Rochus-Realschule plus unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Entscheidungsfindung. Die Berufsberatung beteiligt sich daran durch regelmäßige Sprechstunden.

Die Berufswahlorientierung ist Unterrichtsthema in vielen Fächern, so in Deutsch, wenn es um Lebenslauf und Bewerbungsschreiben geht. Natürlich ist der Klassenleiter auch im Bereich der Berufswahl der erste schulische Ansprechpartner. Im Sozialkundeunterricht steht die Berufswahlorientierung im Lehrplan. Die Lernziele sind darauf ausgerichtet, dass sich die Jugendlichen zunächst einmal ihrer eigenen Interessen und Neigungen bewusst werden, die im Zusammenhang mit bestimmten Berufen stehen können. Und damit sie die Auswahl nicht auf Modeberufe oder geschlechtsspezifische Berufe beschränken, erhalten die Neuntklässler kostenlos das Buch „Berufe aktuell“, in dem nahezu 500 Ausbildungsberufe vorgestellt werden.

Die Rochus-Realschule plus führt ein 14-tägiges Betriebspraktikum durch. Hier können die Neuntklässler ihre Berufsvorstellungen in der Praxis erproben. Die Rochus-Realschule plus pflegt gute Kontakte zu den Betrieben und Schulen der Umgebung. Jährlich findet ein so genannter table-talkhttp://rochus-realschule.de/index.php/tabletalk.html statt, an dem über 40 Repräsentanten der Betriebe und Schulen ihr Unternehmen bzw. ihre Einrichtung vorstellen und somit Interesse für ihren Bereich wecken.

Zum Sozialkundeunterricht gehört auch das Einüben und Simulieren von Vorstellungsgesprächen. So haben die Rochus-Realschüler, wenn es konkret darauf ankommt, eventuell einen Vorsprung gegenüber ihren Mitbewerbern.

Ebenso hat die Rochus-Realschule plus Ende Klasse 9 einen so genannten Schwerpunkttag „Bewerbertraining“ vorgesehen. An diesem Tag führen regionale Firmenvertreter mit unseren Schülerinnen und Schülern unter möglichst realen Bedingungen Bewerbungsgespräche durch und geben Informationen und hilfreiche Ratschläge hinsichtlich des „Ernstfalls“.

Berufswahl ist ein motivierendes Thema. Die Jugendlichen wissen, dass sie sich ernsthaft Gedanken machen müssen, damit das Leben nach der Realschule beruflich interessant und zufrieden stellend verläuft. Die Lehrerinnen und Lehrer der Rochus-Realschule plus wünschen ihren Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen und glücklichen Lebensweg.

Internet-Links zur Berufswahlorientierung

Berufsinformationen einfach finden:

http://www.berufenet.de

Berufe finden, Infos zu allen möglichen Berufen, hilft bei der Suche nach dem richtigen Beruf:

http://www.planet-beruf.de

Informationen zu Berufsbildern:

http://www.berufskunde.com

Meta-Suchmaschine für Stellenangebote:

www.cesar-jobs.de

Praktikantenbörse im Raum Stromberg-Naheland:

http://www.rotary-praktikantenboerse.de

Karriere-Portal / Informationen zum Thema Beruf, Jobangebote und freie Ausbildungsplätze:

www.stellenanzeigen.de

M&E Truck

Video