12.05.2019

Austausch 2019 – Französischer Besuch in Bingen und an der Rochus Realschule plus

Eine tolle Woche in Bingen erlebten 20 französische Austauschschülerinnen und 

Austauschschüler, sowie ihre zwei betreuenden Lehrer Monsieur Carminot und Madame Rougelin vom Collège Félix Tisserand in Nuits-Saint-Georges

Bei Regen, aber bei bester Laune besuchte die deutsch-französische Austauschgruppe am Freitag mit Herrn Zivkovic und Frau Herber zunächst Mainz. Nach einer obligatorischen Stadtführung mussten gemischte deutsch-französische Teams eine Stadtrallye bewältigen. Das Wochenende verbrachten unsere französischen Gäste in den Gastfamilien, die sich schöne Aktivitäten einfallen ließen, um die Gastschülerinnen und -schüler bei Laune zu halten.

Gebührend empfangen wurden die Franzosen dieses Mal erst am Montagmorgen zunächst an unserer Schule (Schnupperunterricht inklusive) und anschließend durften sich alle am Austausch Beteiligten in Anwesenheit von OB Herrn Feser auf der französisch beflaggten Burg Klopp ins goldene Buch der Stadt Bingen eintragen. Nachmittags wurde zum gemeinsamen Sport in die Schulturnhalle gebeten. Unser Sportlehrer Herr Petzold hat uns erstklassige Stationen mit verschiedenen Spielen und Sportarten in der Schulturnhalle vorbereitet, die mit viel Spaß erkundet und bespielt wurden.

Am Dienstag wurde in Begleitung der Geschichtslehrer Herr Schäfer und Frau Herber das römische Trier erkundet. Auf dem Programm standen das Rheinische Landesmuseum, die Porta Nigra und die Kaiserthermen. Auch am Mittwoch betätigte man sich sportlich, diesmal in der Rheinwelle, bevor sich abends Eltern, Schüler, Lehrer und unsere Schulleitung zum feierlichen Abschiedsabend in der Jugendherberge Bingen einfanden.

Auf deutscher Seite wurde der Austausch von Herrn Zivkovic, Herrn Schäfer und Frau Herber geleitet und durchgeführt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Stadt Bingen für die großzügige Unterstützung des Austauschprogramms.

Wir fiebern schon jetzt dem Gegenbesuch in Frankreich im Mai entgegen, wenn wir unsere französischen Freunde besuchen dürfen.