06.02.2016

Eine Ära geht zu Ende: Kapitän Karst geht von Bord

Die Rochus Realschule plus mit FOS verabschiedet ihren beliebten Schulleiter Bernd Karst

18 Jahre hielt Schulleiter Bernd Karst das Steuer der Rochus Realschule plus mit FOS in seiner Hand, bis ihn seine Kolleginnen und Kollegen sowie die Schülerschaft und weitere zahlreiche Gäste in die passive Phase der Altersteilzeit verabschiedeten.

"Co-Pilot" Dieter Schmitt beschrieb den Werdegang Karsts, für den die Begleitung seiner Schülerinnen und Schüler auf ihrem wichtigsten Entwicklungsweg ein Stück Lebensinhalt war. Diese verabschiedeten sich dann auch gebürtig an seinem "letzten Schultag" mit selbst gebastelten Papierfliegern und legten ihm den roten Teppich aus.

Musikalisch unterstützt wurde die Feier von den Rochus-Singers und der Bläserklasse. Auch der Schulelternbeirat und die ganze "Besatzung", sprich das Kollegium, bedankte sich mit eigens für den beliebten Chef geschriebenen Texten.

Bildungsministerin Vera Reiß würdigte die langjährige gute Arbeit Bernd Karsts: "Sie waren ein hervorragender Schulleiter, der stets die höchsten Ansprüche an sich gestellt hat. Das Land verliert einen sehr, sehr guten Pädagogen." Auch Adam Schmitt, zuständiger Kreisbeigeordneter, betonte: "De Karst hat aus de Schul was gemacht!" Und so soll, immer mit Blick auf das Rochus Prinzip, Bewährtes beibehalten und trotzdem zukunftsorientiert gedacht werden.

Aber ganz verabschiedet sich Bernd Karst noch nicht aus der schulischen Arbeit. Als Landesvorsitzender  des VRB (Verband Reale Bildung) wird er weiterhin präsent sein.